Florianjünger - Jacobsdorf e. V.

Florianjünger - Jacobsdorf e. V.

Mit der Gründung unseres Vereins wurden die Ziele und Aufgaben für die gemeinsame Arbeit von Verein und Feuerwehr in der Satzung definiert.

In dem Ordner der Satzung kann dies nachgelesen werden.


Anmerkung:

Durch den Verein werden der Backofen, Nebengelass, Gebäude und der Oldtimer betrieben und unterhalten sowie Veranstaltungen der Feuerwehr gemeinsam durchgeführt.

Der Erlös aus diesen Maßnahmen sowie der Beitrag und das Sponsorengeld werden vom Kassenwart ordnungsgemäß bearbeitet und ausschließlich für die Feuerwehr eingesetzt.

Aus diesen Mitteln werden Zuschüsse zu Feuerwehr internen Veranstaltungen und Projekten im Rahmen der Aus- und Weiterbildung sowie der Kameradschaftspflege gezahlt.


Wer in diesem Rahmen die Feuerwehr unterstützen möchte ist gerne als Vereinsmitglied gesehen. Es können auch nicht Feuerwehrangehörige in den Verein eintreten und das Vereinsleben bereichern.

Der Antrag kann persönlich an den Vorsitzenden oder den Briefkasten (Haupstr. 12a) geleitet werden.

Der Jahresbeitrag beträgt 25,00 €.

Wer als Sponsor einzahlen möchte und für alle anderen Einzahlungen hier die Bankverbindung des Vereins.

 

Leitet Herunterladen der Datei einBankverbindung

 

Leitet Herunterladen der Datei ein(Beitrittsantrag liegt bei)

 

Leitet Herunterladen der Datei einAnfahrt

 

 

 

 

Der Vorstand

 

 

Die Besetzung des Kassenwarts hat sich ab 2018 geändert.

Herr Jonas Scholz übergibt an Frau Petra Philipp.
Sie führt kommissarisch die Geschäfte bis zur Neuwahl 2019 weiter.

Das Gebäude der FF Jacobsdorf

Chronik FF Jacobsdorf

Bau des Backofens

 

Die Gebührenordnung für die Nutzung des Backofens finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier >>>

 

Leitet Herunterladen der Datei einRichtspruch für den Backofen >>>

Oldtimer

 

Alle Infos über unseren Oldtimer LF-TS-8 - S 4000-1 Baujahr 1967 erfahren Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier >>>

Die Gebührenordnung für die Nutzung des Oldtimers finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier >>>

Container

Da beim Bau des neuen Gerätehauses keine Räumlichkeiten für das Nebengelass der Wehr vorgesehen wurden, musste eine Lösung (Notlösung) her.

In 2009 wurden dann zwei ausgediente Baustellen Container gesponsert und mit vielen ehrenamtliche Stunden aufgestellt, der Kam. Klaus Dünnbier hatte hierbei einen wesentlichen Anteil. Dann mussten der Innenausbau, die Farbgebung und ein Wetterschutzdach errichtet werden.

Brunnen

 

Wie auf den Bildern zu erkennen ist, wurde der Brunnen 2008 bei Erdarbeiten im Rahmen des Gerätehausneubaus gefunden.

In 2010 wurde dann das Oberteil neu gestaltet, es wurden Materialien gesponsert und viele ehrenamtliche Stunden geleistet, der Kam. Klaus Dünnbier hatte hierbei den Hut auf.

Auf dem letzten Bild ist zusehen wie es mal aussehen soll. Eine Überdachung, ein Saugstutzen „A“, eine Tauchpumpe sowie Beleuchtung sollen installiert werden.

Feuerwehrsternfahrten