+++ Zum Jahreswechsel 2017/2018 bleibt die Verwaltung des Amtes Odervorland in der Zeit vom 27.12.2017 bis 01.01.2018 geschlossen. +++


Leben im|AmtVerwaltungPolitikWirtschaftKultur und|Tourismus

 Startseite | Anfahrt | Kontakt | Impressum | Links | Verzeichnis | Login


Startseite
Leben im Amt
Verwaltung
Fachämter
Amtskasse
Bauamt
Einwohnermeldeamt
Friedhofsverwaltung
Gewerbeamt
Kita-Verwaltung
Liegenschaftsamt
Ordnungsamt
Standesamt
Steueramt
Wohnungsverwaltung
Formulare
Satzungen
Odervorland-Kurier
Amtsblatt
Amtsblatt (Archiv)
Stellenangebote
Politik
Wirtschaft
Kultur und Tourismus




Ihre Meinung
Suche

   Verwaltung » Fachämter » Steueramt » 

Kontakt:
Amt Odervorland
Bahnhofstr. 3 - 4

15518 Briesen (Mark)

Tel:   033607 897 - 10
Fax: 033607 897 - 99

E-Mail:
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mail

Sprechzeiten:

Dienstag

9:00 bis 12:00 Uhr und
13:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag
9:00 bis 12:00 Uhr und
13:00 bis 16:00 Uhr


akt. Waldbrandstufe










Steueramt

Postanschrift:
Amt Odervorland
Sitz Briesen (Mark)
Bahnhofstr. 3 - 4
15518 Briesen (Mark)

 

Kontakt:

Telefon:

033607 897 44

Fax:

033607 897 99

E-Mail:

Amt-Odervorland@t-online.de

Internet:

www.amt-odervorland.de

 

Öffnungszeiten:

Dienstag

9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag 

9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

 

Ansprechpartnerin / Sachbearbeiterin:
Frau Astrid Pfau

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Formularen des Steueramtes


 

Gewerbesteuer

Unterhält ein Gewerbebetrieb in einer Gemeinde eine Betriebsstätte, sind die Gemeinden für die Festsetzung und Erhebung der Gewerbesteuer zuständig. Das für den Betrieb zuständige Finanzamt setzt auf der Grundlage des Gewerbeertrages den Gewerbesteuermessbetrag fest. Die Gemeinden beschließen für jedes Jahr einen Hebesatz, der mit dem Gewerbesteuermessbetrag multipliziert wird und so die Höhe der Gewerbesteuer ergibt.

Hebesätze 2017

- Gemeinde Berkenbrück

= 300 v.H.

- Gemeinde Briesen
( OT Biegen, OT Briesen (Mark), OT Alt Madlitz, OT Wilmersdorf, OT Falkenberg )

= 300 v.H.

- Gemeinde Jacobsdorf
( OT Jacobsdorf; OT Petersdorf; OT Pillgram;OT Sieversdorf )

= 315 v.H.

 

 



Grundsteuer A+ B

Diese Grundsteuer ist eine Besitzsteuer und wird von den Gemeinden erhoben. Bemessungsgrundlage für die Steuer ist der sogenannte Einheitswert und dieser Einheitswert wird vom Finanzamt festgesetzt. (Grundsteuergesetz)
Unterschieden wird zwischen:
Grundsteuer A (Veranlagung für land- und forstwirtschaftliches Vermögen)
Grundsteuer B (Veranlagung für unbebaute und bebaute Grundstücke)


Die Berechnung der Grundsteuer erfolgt wie bei der Gewerbesteuer nach
Hebesätzen die jährlich durch die Gemeindevertretung beschlossen werden.

 

Hebesätze 2017

- Gemeinde Berkenbrück

= 610 v.H. Grundsteuer A
= 317 v.H. Grundsteuer B

- Gemeinde Briesen
( OT Biegen, OT Briesen (Mark), OT Alt Madlitz, OT Wilmersdorf, OT Falkenberg )

= 655 v.H. Grundsteuer A
= 368 v.H. Grundsteuer B

- Gemeinde Jacobsdorf
( OT Jacobsdorf; OT Petersdorf; OT Pillgram;
OT Sieversdorf )

= 630 v.H. Grundsteuer A
= 385 v.H. Grundsteuer B



Hundesteuer

Sie ist eine Gemeindesteuer, die aufgrund örtlicher Steuerverordnung (Satzung) erhoben wird. Die Steuersätze sind in den Gemeinden unterschiedlich.

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLink zu den Satzungen

Steuerpflichtig ist der Hundehalter.
Hundehalter ist, wer einen Hund aufgenommen hat.

 

Beginn der Steuerpflicht:

Die Steuerpflicht beginnt mit dem Ersten des Monats in dem der Hund aufgenommen worden ist.                                                                           

 

Ende der Steuerpflicht:

Die Steuerpflicht endet mit dem Ablauf des Monats in dem der Hund veräußert oder abgeschafft wird, abhanden kommt oder verendet.         

Bitte beachten:

Alle Hunde ab 20 kg oder ab 40 cm Schulterhöhe (Widerrist) müssen auch dem Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterOrdnungsamt gemeldet werden.

 

Zweitwohnungssteuer

Steuerpflichtig ist, wer im Gemeindegebiet eine Zweitwohnung innehat.
Eine Zweitwohnung ist jede Wohnung, die jemand neben seiner Hauptwohnung zu Zwecken des persönlichen Lebensbedarf innehat, insbesondere zu Erholungs-, Berufs- und Ausbildungszwecken.

Wer eine Zweitwohnung in Besitz nimmt oder eine Zweitwohnung aufgibt, hat dies der Gemeinde innerhalb einer Woche schriftlich anzuzeigen.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie aus den Satzungen.                    Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSeite Satzungen 

 

Umlage des Gewässerunterhaltungsaufwandes des Wasser-

und Landschaftspflegeverbandes "Untere Spree"

 

Die Aufgaben der Gewässerunterhaltung nehmen in Brandenburg die Wasser- und Bodenverbände wahr, die durch das Gesetz gegründet wurden.

Mitglieder dieser Verbände sind die Gemeinden ( für die Grundsteuerpflichtigen Flächen ihres jeweiligen Gebietes) sowie die Eigentümer der nicht der Grundsteuer unterliegenden Grundstücke. Der Wasser- und Landschaftspflegeverband " Untere Spree" legt den ihnen entstehenden Unterhaltungsaufwand jährlich mittels Verbandsbeiträgen auf ihre Mitglieder um.

Die Gemeinden legen die von ihnen an die Verbände zu zahlenden Verbandsbeiträgen auf die Grundstückseigentümer um.

                                                                                                   Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSeite Satzungen

 Fälligkeiten der Steuerzahlungen ändern

 Auf Antrag des Steuerpflichtigen kann die Grundsteuer am 01. Juli in einem Jahresbetrag entrichtet werden. Der Antrag muß spätestes bis zum 30. September des vorangehenden Kalenderjahres gestellt werden.

  

Formulare und Online-Dienste

 

-         Antrag auf jährliche Zahlung der Grundsteuer gemäß § 28 Abs. 3

      Grundsteuergesetz 

      Antrag ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und an das

      Steueramt schicken. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Formularen des Steueramtes

 

-         Antrag auf jährliche Zahlung der Hundesteuer

      Antrag ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und an das

      Steueramt schicken. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Formularen des Steueramtes

 

-         Antrag auf jährliche Zahlung der Zweitwohnsitzsteuer

      Antrag ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und an das

      Steueramt schicken. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Formularen des Steueramtes

 

-         Hundesteuer Anmeldung 

      Anmeldung ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und an das

      Steueramt schicken. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Formularen des Steueramtes

 

-         Hundesteuer Abmeldung 

      Abmeldung ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und an das

      Steueramt schicken. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Formularen des Steueramtes

 

-         Bankeinzugsermächtigung

      Einzugsermächtigung ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und

      an das Steueramt schicken. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Formularen des Steueramtes

 

-         Änderungsmitteilung (Zweitwohnungssteuer)

      Formular ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und an das

      Steueramt schicken. Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Formularen des Steueramtes




Besucher:

1433292 Besuche1433292 Besuche1433292 Besuche1433292 Besuche1433292 Besuche1433292 Besuche1433292 Besuche

[FEHLER melden] Guten Morgen, heute ist der 13.12.2017 :: Sprache: DEUTSCH :: DRUCKEN

 © 2017 Amt Odervorland